Shopauskunft 4.81 / 5,00 (381 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Anonym
17.04.2024 zum infrarot-fussboden Bewertungsprofil
Anonym
17.04.2024 zum infrarot-fussboden Bewertungsprofil
Sascha W.
11.04.2024 zum infrarot-fussboden Bewertungsprofil
uwe olson
05.04.2024 zum infrarot-fussboden Bewertungsprofil
Toralf
04.04.2024 zum infrarot-fussboden Bewertungsprofil
Mr.Nixie
03.04.2024 zum infrarot-fussboden Bewertungsprofil
Hendrik
26.03.2024 zum infrarot-fussboden Bewertungsprofil
Pocas
25.03.2024 zum infrarot-fussboden Bewertungsprofil
C. Weitzel
23.03.2024 zum infrarot-fussboden Bewertungsprofil
kalle
18.03.2024 zum infrarot-fussboden Bewertungsprofil
Shopauskunft_logo
Shopauskunft
4.81 / 5,00
381 Bewertungen

Alu-Heizmatte – Die Alternative zu Heizfolien unter schwimmend verlegtem Laminat oder Parkett

www.infrarot-fussboden.de
2021-08-04 14:00:00 / Kommentare 0

Alu-Heizmatten als Haupt- oder Zusatzheizung

Ob Zusatz- oder Hauptheizung, eine Alu-Heizmatte liefert sehr gute Ergebnisse und lässt sich schnell verlegen. Der Aufbau ist denkbar einfach. Der Twin-Heizleiter ist zwischen dem Alu-Trägermaterial in Schlaufen geklebt, sodass sich die Wärme optimal verteilen kann.


Der Vorteil der Twin-Technologie ist, dass nur ein Kaltleiter am Heizleiter angeschlossen ist, sodass auch große Flächen mit der Alu-Heizmatte ausgelegt werden können, ohne, dass es zu einem Kabelsalat kommt.

Alu-Heizmatten sind eine gute Alternative zu Heizfolien


Eine schwimmende Verlegung von Laminat oder Parkett  auf einer Alu-Heizmatte

Einfache und schnelle Verlegung

Besonders einfach ist die Verlegung in recht- oder viereckigen Räumen. Hier wird die Matte von einer Seite des Raumes zur anderen Seite gelegt. Am Ende angekommen wird das Trägermaterial eingeschnitten, die Matte gedreht und wieder zurück gelegt. Schnell lassen sich so große Flächen auslegen.


Dort wo der Heizleiter durch die Drehung nun frei liegt, wird mit dem beiliegendem Alu-Tape wieder alles verklebt.
Warum ist das wichtig? Das Aluminium Trägermaterial dient zusätzlich als PE-Leiter. Dieser darf nicht unterbrochen werden, daher ist es wichtig, dass am Ende alle offenen Leiterstellen wieder verbunden werden, so kann diese Heizmatte sogar in Feuchträumen zum Einsatz kommen.


Die richtige Heizleistung

Wir empfehlen unter den Alu-Heizmatten eine Heizfilmunterlage zu verwenden. Bei Laminat und Parkett ist sowohl eine 3mm, als auch eine 5mm Variante möglich.  

Als Fußbodentemperierung empfehlen wir eine Leistung von 80 oder 100 Watt pro m². Die Alu-Heizmatte soll als Hauptheizung dienen? Kein Problem! Hier empfehlen wir die 150 Watt/m² Variante.

Heizfilmunterlage bzw. Trittschalldämmung sorgen für eine zusätzliche Isolierung


Sie sind sich nicht sicher, wie Sie Ihr Projekt realisieren sollen? Sprechen Sie uns gerne an, wir helfen Ihnen bei der Projektplanung.

zur Projektplanung Kontakt


Mi-Heat Blog: Projektideen, Kundenberichte und Produkt-News