Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.77 / 5,00
181 Bewertungen
Shopauskunft 4.77 / 5,00 (181 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Janhanlefan
20.09.2022
Paul Stehle
12.09.2022
Der Wintergartenbauer
03.09.2022
Knuffler
26.08.2022
maho
23.08.2022
Cor Nederland
11.08.2022
Maris
02.08.2022
piti01
25.07.2022
andreas
20.07.2022

Outdoor Infrarot-Heizstrahler sorgen für ein angenehmes Ambiente

www.infrarot-fussboden.de
2022-06-08 08:14:00 / Kommentare 0
Outdoor Infrarot-Heizstrahler sorgen für ein angenehmes Ambiente     - Angenehmes Ambiente durch Infrarot Terrassen-Heizstrahler

Freiluftsaison mit Infrarot-Heizstrahlern verlängern

Ein gemütlicher Abend an der frischen Luft auf der Terrasse oder dem Balkon ist zweifelsohne ein wahrer Gewinn an Lebensqualität. Mit einfachen Hilfsmitteln lässt sich die Freiluftsaison um wertvolle Stunden verlängern. Infrarot-Heizstrahler ermöglichen sogar eine Nutzung des Außenbereichs bis weit in den Herbst und Winter hinein.


Heizstrahler erobern zunehmend private Terrassen 

Es ist nicht verwunderlich, dass Infrarot-Heizstrahler neben dem gewerblichen Bereich in der Gastronomie und Hotellerie auch im privaten Outdoorbereich zunehmend an Bedeutung gewinnen. Denn die Infrarot-Heizstrahler sind schnell mit wenigen Handgriffen montiert und geben ohne vorherige Aufwärmphase sofort Wärme an die Personen ab, die sich in seiner Umgebung aufhalten – ähnlich wie bei natürlicher Sonneneinstrahlung.

Dabei arbeiten die Infrarot Hellstrahler besonders energieeffizient, denn die Infrarot Kurzwellen (Infrarot A Strahlung) erwärmen direkt den Körper und die umliegenden Oberflächen und verwenden nicht die Luft als Wärmeträger. Somit sind die Geräte auch bestens für offene, windige Bereiche geeignet, da kaum Wärmeverluste entstehen. Die daraus resultierende Energieersparnis ist enorm.

Zudem erfolgt die Beheizung mittels Infrarot-Heizstrahler ausgesprochen umweltverträglich, da keine Emissionen durch Kohlenstoffdioxid (CO2) oder Stickstoffdioxide (Nox) freigesetzt werden, wie es etwa bei Gas- Heizstrahler der Fall ist. 
 

Infrarot-Heizstrahler für den Sonnenschirm sind in Gastro und Hotellerie sehr beliebt
Tischheizstrahler eignen sich besonders für den mobilen Einsatz auf Terrasse, Balkon, Wintergarten

Tischheizstrahler "Barcelona"

Infrarot-Standheizer sind schnell aufgestellt und sorgen für angenehme Wärme

frei stehender Infrarot-Hellstrahler "Retro"

Infrarot Decken-Heizstrahler eignen sich optimal unter Dachüberständen, Wintergärten, Gartenhäusern oder direkt auf der Terrasse

Terrassenheizstrahler "Vintage"
für Deckenmontage

Infrarot Hellstrahler für die Wandmontage

Infrarot Wandheizstrahler "HM2000"

Sonnenschirmheizer werden direkt am Sonnenschirm montiert und sind in der Gastronomie sehr beliebt

Sonnenschirmheizung "XXL"

Welcher Infrarotstrahler ist der richtige?

Doch bei der Auswahl des richtigen Heizstrahlers gibt es ein paar Dinge, die beachtet werden sollten:
 

•    Welche Bauform soll es sein?

Bei den Infrarot-Heizstrahlern gibt es für nahezu jede denkbare Einbaulage eine geeignete Bauform. Am schnellsten aufgestellt sind Tischheizstrahler oder Standheizstrahler, die einfach frei stehend am gewünschten Aufbauort positioniert werden können. Ein stabiler Fuß bzw. Sockel sorgt dabei für die notwendige Standfestigkeit. Der Anschluss an das Stromnetz erfolgt denkbar einfach über ein Stromkabel mit Stecker an einer herkömmlichen Steckdose.

Für eine dauerhafte Montage, beispielsweise über dem Esstisch oder einer Sitzecke, eigenen sich spezielle Decken- oder Wandheizstrahler. Je nach Modell, werden diese mit beiliegenden Halterungen fest an der Wand bzw. Decke montiert oder mit Ketten von oben abgehängt. Häufig besitzen diese Varianten auch gleich eine passende Infrarot-Fernbedienung oder sogar eine WLAN-Anbindung zur Steuerung über eine Smartphone App. Die Heizleistung der Infrarot-Strahler kann zumeist in mehreren Stufen an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.   

Eine besonders ausgeklügelte Bauform besitzen die sogenannten Sonnenschirmheizer. Wie der Name bereits vermuten lässt, werden diese unmittelbar am Gestänge eines Sonnenschirms befestigt. Für eine gleichmäßige und großflächige Wärmeverteilung bestehen diese Heizungen oft aus drei oder mehr Heizelementen. Eine Schutzeinrichtung sorgt dafür, dass der Sonnenschirmheizer auch nur im ausgeklappten Zustand eingeschaltet werden kann.  
 

•    Wo erfolgt die Montage?

Auch der geplante Aufbauort spielt eine wichtige Rolle bei der Auswahl des richtigen Infrarot-Heizstrahlers. Soll das Gerät in einem geschützten Außenbereich (z.B. Dachüberstand, Terrassenüberdachung, Veranda, Sommergarten oder Pavillon) montiert werden, reicht ein Schutz gegen Spritzwasser nach der Schutzart IP24 aus. Ist jedoch eine Anbringung auf einer freien Fläche oder einer Pergola ohne festem Dachaufbau vorgesehen, sollte mindestens die Schutzart IP65 vorhanden sein. 
 

•    Soll ein Infrarot Hell- oder Dunkelstrahler gewählt werden?

In Außenbereichen werden vorzugsweise Infrarot Hellstrahler verwendet, da die erzeugte Infrarot A-Strahlung mit einem Bereich von 0,78 bis 1,4 µm besonders kurzwellig ist und so für ein sofortiges Wärmeempfingen sorgt. Die generierte Wärme dringt bis zu 5mm tief in das Gewebe ein und vermittelt so das Gefühl von direkter Sonnenstrahlung. Die kurzwellige Strahlung ist darüber hinaus kaum anfällig bei Wind oder Luftzug. Infrarot Hellstrahler aus dem Premiumsegment besitzen in der Regel ein Carbon-Heizelement, welches zudem eine besonders geringe Blendung (sichtbares Licht) aufweist.

Dunkelstrahler hingegen erzeugen eine Infrarot C-Strahlung mit einer Wellenlänge von mehr als 3µm, welche nicht so tief in das Gewebe eindringt. Dadurch setzt auch das Wärmeempfinden etwas verspätet ein. Infrarot Dunkelstrahler eignen sich eher für windgeschützte Areale oder Innenräume, erzeugen dafür jedoch keinerlei sichtbares Licht. 
 

•    Wie viel Leistung (Watt) sollte eingeplant werden?

Die Infrarot Heizstrahler werden üblicherweise mit einer Angabe zur beheizbaren Raumgröße beworben. Oftmals sind Informationen wie „beheizte Raumgröße: 12-25m²“ auf den Geräten bzw. deren Beschreibungstexte zu finden. Hierüber kann schon eine recht genaue Einordnung der beheizbaren Fläche erfolgen. In offenen Bereichen sollte jedoch eher die kleinere Angabe zur beheizbaren Fläche berücksichtigt werden, während in geschlossenen Räumen die größere Angabe sinnvoll ist. Gerade die Heizstrahler aus dem Premiumsegment, welche oft schon eine Fernbedienung besitzen oder sich per Smartphone App steuern lassen, verfügen zumeist über mehrere Heizstufen. So kann die gewünschte Wärme ganz individuell an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Richtwerte - Watt / beheizbare Fläche:

1500 Watt – 7 bis 15m²
2000 Watt – 10 bis 20m²
2500 Watt – 12 bis 25m²
3000 Watt – 18 bis 30m²

Elektrische Infrarot-Heizstrahler sind echte Allrounder  

Die Infrarot-Heizstrahler sind aber längst nicht nur für die klassischen Außenbereiche geeignet. Auch die Beheizung von Innenräumen wie Gartenhäuser, Werkstätten oder Garagen ist mit diesen Geräten problemlos möglich. Hobbys lassen sich besser ausüben, wenn man nicht frieren muss.

Für eine möglichst schnelle und einfache Auswahl der passenden Produkte aus unserem abwechslungsreichen Liefersortiment, haben wir eine übersichtliche Filter-Funktion für Sie ergänzt. Hierüber können Sie ganz bequem die gewünschten Kriterien festlegen und erhalten direkt die für Sie passenden Produkte in einer Übersicht. 

Infrarot-Heizstrahler im Shop ansehen

Die Filter-Funktion in unserem Shop erleichtert Ihnen die Suche

Sie haben noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter. 

zur Projektplanung Kontakt


Mi-Heat Blog: Projektideen, Kundenberichte und Produkt-News
Shopauskunft
4.77 / 5,00 (181 Bewertungen)